Gerade Zähne und ein attraktives Profil sind das Ziel - sanfte Kieferorthopädie hilft Ihnen, dieses Ziel zu erreichen.

KIEFERORTHOPÄDIE

Modernste Methoden

Für Patienten jeden Alters

Gerade Zähne

Transparent und ästhetisch

Sanft und schnell

Ohne Kompromisse beim Ergebnis

Bitte klicken Sie auf eine Überschrift, um mehr zu diesem Thema zu erfahren. Ein weiterer Klick auf die Überschrift schließt die Infobox. Mobile Nutzer benutzen am besten den Rand des Bildschirms um in diesem Abschnitt zu scrollen.

Unsichtbare Erwachsenenbehandlung

Kieferorthopäde als Teil einer ganzheitlichen Zahnmedizin
Zahnmedizin und Kieferorthopädie sind zwei Fachdisziplinen, die untrennbar zusammengehören. Schöne, gesunde und gerade Zähne auch im Erwachsenenalter sind das Ergebnis einer funktionierenden Zusammenarbeit zwischen Zahnärzten und Kieferorthopäden.

Bisher war diese Zusammenarbeit jedoch mit einigen Fakten verbunden, die den Patienten Zeit und Mühe gekostet haben: Es mussten mehrere Praxen aufgesucht werden, Überweisungen wahrgenommen und viele einzelne Termine vereinbart werden. Erwachsene hatten außerdem eine Hemmung, zum Kieferorthopäden zu gehen und sich zwischen Kindern und Jugendlichen in vollen Wartezimmern zu drängen.
Die Erfahrung mit unseren Patienten hat uns dazu bewegt, das Spektrum unserer Praxis auf die Kieferorthopädie auszuweiten. Und das auf bestem fachlichen Niveau: Die Behandlung wird durch den anerkannten Fachzahnarzt Matthias Himmelreich direkt in unseren Praxisräumen angeboten. Unser Fokus liegt auf den modernen ästhetischen und kaum oder nicht sichtbaren Methoden. Sie können also ganz bequem nur eine einzige Praxis aufsuchen – von der Zahnreinigung bis zum Implantat, von der Kieferorthopädie bis zur Oralen Chirurgie.

Gut zu wissen:
Private Versicherungen übernehmen, je nach Vertrag, in der Regel auch bei Erwachsenen bestimmte entstehende Behandlungskosten bei kieferorthopädischen Leistungen. Gerne erstellen wir Ihnen auch einen Kostenvoranschlag, den Sie einreichen können.
Gesetzlich versicherte Patienten tragen in der Regel die anfallenden Kosten selbst, individuell berechnet nach der regulären Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ).  In bestimmten, gravierenden Fällen, kann eine anteilige Kostenübernahme durch die Gesetzliche Krankenkasse erfolgen. Gerne beraten wir Sie an einem Kennenlerntermin über die entstehenden Patientenanteile.

Invisalign

Kaum sichtbar und voll im Trend: Invisalign
Die Invisalign – Schienen sind nahezu unsichtbar, da sie aus transparentem Kunststoff bestehen. Es fällt kaum jemanden auf, dass Sie Ihre Zähne korrigieren lassen. Invisalign ist komfortabel im Tragegefühl und kommt ohne Metalldrähte und -brackets aus, die den Mundraum reizen könnten. Die Invisalign – Aligner können zum Essen, Trinken, Zähneputzen oder auch zu besonderen Anlässen herausgenommen werden und sind einfach zu reinigen. 

Behandlungsablauf: Von Ihren Zähnen werden Modelle gefertigt. Diese Modelle werden eingescannt und im Computer virtuell so aufgestellt wie Ihre Zähne Idealerweise stehen sollten. Anschließend wird eine Invisalign-Schiene auf Grundlage dieses Modells angefertigt, die neue Zahnstellung ist in ihr programmiert. Sie bekommen eine Serie von neuen Schienen pro Kiefer (etwa alle 2-3 Wochen), bis die gewünschte Zahnstellung erreicht ist. Reguläre Dauer: Zwischen 6 Monaten und 3 Jahren. Als Nachteil kann gewertet werden, dass bei fehlender Motivation die Schienen herausgenommen werden können, was zu einer Verzögerung der Behandlung führen wird. Invisalign ist aufgrund der vielen Vorteile eine der beliebtesten Behandlungsoptionen der modernen Kieferorthopädie.

WIN


Unsichtbar und Leistungsstark: Die Lingualtechnik mit WIN
Bei der Behandlung mit WIN handelt es sich um eine unsichtbare, feste Zahnspange, die auf der Zahninnenseite befestigt wird. Sowohl die Brackets als auch die Bögen werden für jeden Patienten nach höchsten Qualitätsrichtlinien individuell hergestellt.

Obwohl diese Art der Zahnspange genauso effizient wie eine Zahnspange von außen ist, spielt hier die Behandlungszeit keine große Rolle mehr, da die Zahnspange nicht mehr sichtbar ist. Die Zähne werden „wie von Zauberhand“ gerade. Nach Anfertigung eines digitalen Modells werden die Brackets für jeden einzelnen Zahn im Computer optimiert und schließlich aus Metall gelasert. So ist jedes Bracket ein individuelles Schmuckstück, das sich auf der Innenseite der Zähne befindet und den bestmöglichen Komfort im Alltag gewährleistet. Die Behandlung mit WIN kann in der Regel auch anspruchsvolle kieferorthopädische Problematiken lösen und hat den Vorteil, dass sie 24 Stunden am Tag für den Patienten wirksam ist. Trotz unsichtbarer Behandlung haben Patienten den Vorteil des intensiven und kontrollierten Fortschrittes.

Damon Clear und Metall

Damon – das Bracketsystem des 21. Jahrhunderts
Bei dem Damon System handelt es sich um ein revolutionäres Bracketsystem, das eine ganz neue Behandlungsmethode für Patienten darstellt. Bei der herkömmlichen Behandlung müssen häufig gesunde Zähne gezogen und/oder Gaumenexpander eingesetzt werden, um Platz zu schaffen. Diese Methoden dauern länger, schaffen ggf. einen kürzeren Zahnbogen und ein flacheres Profil. Mithilfe von geringen biologisch-sensiblen Kräften sorgt das Damon System für ein natürliches, ästhetisches Lächeln und verbessert die gesamte Gesichtsästhetik des Patienten.

Im Damon System geschulte Ärzte kombinieren drei wesentliche Komponenten, die zusammengenommen eine schnellere Behandlung, mehr Komfort und kontinuierlich ästhetische Ergebnisse gewährleisten:

  • Die passiven selbstligierenden Damon-Brackets machen elastische Gummiligaturen überflüssig. Das erleichtert die Mundhygiene enorm und ermöglicht eine Zahnbewegung bei sehr geringen Kräften.
  • Leichte, hochtechnologische Formgedächtnisdrähte richten die Zähne schneller aus und müssen seltener angepasst werden.
  • Der neue klinisch bewährte Ansatz korrigiert Ihre Zähne und verbessert das optische Erscheinungsbild des Lächelns 

Herkömmliche Zahnspangen sind mit elastischen Ligaturen versehen, die Reibung und Schmutznischen verursachen, die Behandlung verlangsamen und oft die Ursache für Schmerzempfindungen sind. Damon-Brackets verwenden einen leichten, hygienischen Schiebemechanismus, um den Draht zu fixieren. So können sich die Zähne freier, schneller und leichter bewegen. Das Damon System ist auch in zahnfarben Damon Clear-Brackets erhältlich.

Wer kann Damon-Brackets tragen?
Das Damon Bracketsystem funktioniert für jede Altersklasse. Mittlerweile gibt es mehr als 1 Millionen behandelte Fälle – die Zahl nimmt täglich zu. Die meisten Damonpatienten stellen einen bemerkenswerten Wandel nicht nur im Erscheinungsbild ihrer Zähne fest, sondern auch eine außerordentliche Veränderung in ihrem gesamten Gesicht. Das kommt daher, dass das Damonsystem zu einem besonders schönen, ästhetischen und natürlichen Lächeln führt. Es sorgt für ein dynamisches und jugendliches Aussehen. Fragen Sie uns, wie auch Sie vom Damon-System profitieren können.

Kieferorthopädie für Jugendliche

Der bewährte Klassiker: das Multiband mit Keramikbrackets
Bei Jugendlichen wird in der Regel eine Behandlung im späten Wechselgebiss und im bleibenden Gebiss durchgeführt. Das Multiband, bekannt als „festsitzende Zahnspange“, ist weiterhin ein sehr wichtiges therapeutisches Mittel. Bei koschdon & zähne verwenden wir hochwertige und sehr hygienische Brackets, die höchste Qualitätsstandarts erfüllen. Neben dem klassischen Metallbracket kommt dabei seit vielen Jahren das ästhetische, durchsichtige Keramikbracket zum Einsatz.

Keramikbrackets sind aufgrund ihrer enormen Transparenz sehr unauffällig und eine gern gewählte Form der festen Spange bei Jugendlichen, da sie ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis aufweisen. Diese Form der festen Spange wird von außen auf die Zähne geklebt. Die bei koschdon & zähne verwendeten Brackets sind kristallklar und passen sich so perfekt jeder individuellen Zahnfarbe an. Keramikbrackets sind wenig sichtbar und damit ästhetisch besser kompatibel als Metallbrackets. Ihre hygienischen, hitzepolierten Oberflächen sind glatter als vergleichbare Metalloberflächen und bieten Bakterien kaum Anhaftungsmöglichkeiten.

Kinder- und Frühbehandlung

Hygienisch und unkompliziert: die herausnehmbare Zahnspange
Mit herausnehmbaren Spangen behandelt man vor allem Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren. Je nach Spangendesign werden in dieser Zeit Wachstumsschübe des Kindes ausgenutzt, um das Wachstum unterentwickelter Kiefer und Kieferabschnitte zu fördern, oder um das Wachstum überentwickelte Kiefer zu hemmen. Die Vorteile sind die Herausnehmbarkeit und die optimale Mundhygiene.